Willkommen auf meinem Blog!

Viel Spaß beim Durchstöbern ♥

PORTUGAL PART 1

PORTUGAL PART 1

 

Hey Ho meine Lieben!

Ich bin wieder zurück in Wien und brav am arbeiten. Ich bin sehr froh, dass das Wetter hier in Wien/Linz recht normal ist: also nicht zu kalt und auch nicht zu warm. Im Endeffekt ideal für mich. Damit ich nicht lange um den heißen Brei rede, fange ich gleich damit an Euch zu erklären, wie diese Posts aufgebaut sind. Wie Ihr beim Titel sehen könnt, ist das hier der 1.Teil, somit wird es auch einen 2.Teil meiner Portugal-Reise geben.
Ich glaube, dass dies das Beste für Euch sein wird, da wir wirklich viel gesehen haben und ich möchte keine endlos langen Posts online stellen. 

 

Every summer has a story. Let's get ready..

 

Mein Freund und ich haben die Reise geplant, wobei er ein bisschen mehr getan hat als ich.
(Auf mein Bebi ist immer Verlass) 
Leider ging sich alles nicht wirklich für mich aus, da ich noch viele Termine nebenbei hatte.
Wir haben online eine Pauschalreise gebucht und dies ging recht problemlos über die Bühne. Da gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen.. Ihr wisst ja, wie das ganze Prozedere abläuft. Zusätzlich zum Flug + Hotel haben wir uns ein Auto, während unseres Aufenthalts in Portugal angemietet. Da wir die südliche Küste erkunden wollten, wäre das ohne Auto recht mühsam gewesen und auch sicherlich teurer als erwünscht. Unter anderem kann man frei entscheiden, wann und wo man hinfahren möchte und ist im Endeffekt an niemanden gebunden. Achjaa, zum Auto: wir waren mit einem kleinen Fiat Punto 500 unterwegs und ich habe mich in dieses Auto verliebt. So praktisch und zugleich so süß und ideal für diese Reise. Überlege mir wirklich mal so ein Auto für Wien zuzulegen. Auch wegen dem Parken muss man sich mit dem kleinen Schlitten keine Sorgen machen.

Wir waren eine Woche in Portugal und waren jeden Tag auf einem anderen Strand. 
Ich muss echt dazusagen, dass Portugal wirklich viele schöne Strände hat und das wir eigentlich eine Woche länger bleiben wollten. Uns wäre bestimmt nicht langweilig geworden. Wie bei jedem Urlaub vergeht die Zeit, wenn es so schön ist, viel zu schnell.

TAG 1


Wir sind von Wien- Schwechat losgeflogen und haben den Flug schon um 6 Uhr in der Früh gehabt. Also ziemlich früh, jedoch perfekt da wir noch den ganzen Tag dann in Portugal verbringen konnten. Wir sind nach 3 Stunden in Faro gelandet und sind von unserem Mietwagenverleih abgeholt worden, um zu unserem süßen Fiat Punto 500 zu kommen. Ging alles recht schnell und schon konnte unser Abenteuer so richtig beginnen. Zuerst sind wir zu unserem Hotel gefahren welches in der Stadt Albufeira war. Wer diese Stadt nicht kennt, muss unbedingt mal hin. Die Stadt hat einen leichten Touch von Griechenland *Santorin*. Die weißen Häuser, die steilen Berge und Straßen,.. wirklich richtig schön. 
Da wir uns nicht gleich auf den Weg zu einer Bucht machen wollten, haben wir den ersten Tag am Strand von Albufeira verbracht. Auf jeden Fall ein sehr schöner Strand, aber mit den ganzen anderen Buchten definitiv nicht zu vergleichen. 

Den Abend haben wir auch in der Stadt verbracht. Es gibt viele kleine Läden und sehr viele Steakhäuser. Ich muss sagen, dass ich ziemlich verwundert war.. dort isst man nämlich jede Menge Fleisch. Bin dies eher vom Balkan gewohnt. hahaha
Meinem Freund hat dies sehr gut gefallen. Bei ihm gibt es kein Essen auf dem Tisch ohne Fleisch. Einfach ein Fleischliebhaber.

 

TAG 2


Wir haben uns ganz früh auf den Weg gemacht: von Albufeira Richtung Lagos zur Bucht Praia do Camilo und Praia dona Ana.
Ich kann Euch nicht einmal beschreiben wie unglaublich schön es dort ist. Besonders Praia do Camilo. Die Bilder sind ja wirklich schön, aber in echt ist es tausend mal schöner. 
Einfach traumhaft.
Ich habe versucht Euch immer viele Videos auf Snapchat hochzuladen, um Euch auf dem Laufenden zu halten.. und wie ich Euren Reaktionen entnehmen konnte, bin ich echt froh, dass Euch das Snapn so gut gefallen hat. Werde ich definitiv weiterhin so machen. 
Möchte mich hier auch gleich für ALL EURE Kommentare auf Snapchat und Instagram bedanken. Danke EUCH! Freu mich über jede positive Meldung!

 

TAG 3


Wieder ganz früh auf den Beinen, ging es für uns nach Praia dos Tres Irmaos. Neben Praia do Camilo mein absoluter Lieblingsstrand. So schön und einfach riesengroß. Es ist ja ein 4 km langer Strand.. wobei man sich, je nach Standort, definitiv eher im Osten aufhalten sollte. Dort gelangt man nämlich zu diesen riesigen Steinblöcken die mitten aus dem Wasser ragen - überquert man diese, so erreicht man eine weitere wunderschöne Bucht. War ziemlich viel los und das Wasser war komplett klar. Ach ja: der Sand war dort auch ziemlich weich.. also nicht wie in Albufeira - immer irgendwie anders.
Weiters gab es dort ein mega-schönes Restaurant. 
Wir haben ja immer irgendwo anders gegessen, da wir nie wirklich wussten wo wir sein werden. Deswegen gab es nur Frühstück im Hotel und sonst haben wir uns selbst versorgt. Finde ich persönlich viel besser, da man einfach frei entscheiden kann, wo und wann man irgendwo essen geht. 

Wir haben den ganzen Tag an diesem Strand verbracht, weil es uns einfach so gut gefallen hat. Gegen 6pm ging es für uns wieder zurück nach Albufeira, wo wir unseren Abend in einem wunderschönen Restaurant, mit einer Flasche Wein, ausklingen ließen.

Dies war nun der erste Teil unserer Portugal-Reise. Ganz zum Schluss gibt es für Euch noch 2 TIPPS die Ihr unbedingt wissen müsst.

 

Wie findet Ihr den Beitrag über meine Reise in Portugal? Wer von Euch war schon einmal in Portugal bzw. in Algarve? Habe ich Euch jetzt auch ein bisschen dazu motiviert den nächsten Urlaub in Portugal zu verbringen? Lasst es mich wissen ! 
Würde mich sehr über Eure Kommentare freuen!
(Leave a comment below and give me a like)
 
xoxo, zeki

Bild 1: Praia do Camilo
Bild 2: Praia do Camilo
Bild 3: Praia do Camilo
Bild 4: Praia dos Tres Irmaos
Bild 5: Praia dos Tres Irmaos
Bild 6: Praia dos Tres Irmaos
Bild 7: Albufeira
Bild 8: Albufeira


Tipp 1:
Wenn Ihr nach Portugal fliegt, ist es wirklich empfehlenswert Euch ein Auto auszuleihen, da Ihr sonst schwer an die wunderschönen Strände gelangt.

Tipp 2:
Kein Stess wegen den Parkplatzgebühren. Man konnte überall kostenlos parken. Wir wussten das am Anfang auch nicht, haben dann einige Passanten gefragt. Wie in jeder Stadt sind die Parkgaragen gebührenpflichtig, aber Ihr könnt ja problemlos in jeder Seitenstraße parken.

LONG DRESS

LONG DRESS

#BWT MAGNESIUM MINERALIZER

#BWT MAGNESIUM MINERALIZER