Willkommen auf meinem Blog!

Viel Spaß beim Durchstöbern ♥

BWT AMBASSADOR

BWT AMBASSADOR

Hey Ho meine Lieben, 

wie ihr bereits mitbekommen habt, bin ich Botschafterin von #besserwasser und Anfang Juni war ich dafür in Salzburg um beim Kick-Off Event das ganze Team kennenzulernen. 
Ich bin wahnsinnig froh darüber ein Teil dieses großen Projektes zu sein und euch auf diese Reise mitnehmen zu können :)

Wenn Projekte starten, ist es ja so, dass nicht von Anfang an gleich alles veröffentlicht werden darf und es war mega schwer das Ganze eine Weile zu "verheimlichen". Aber nun wird alles veröffentlicht und wenn es Fragen gibt, dann nur her damit :)) 

Das heutige Thema betrifft das Kick-off Event, wo ich euch nun mehr darüber erzählen möchte - was ich dort genau gemacht habe, welche Mädels mitmachen und vieles mehr. 

Wir durften zwei wundervolle Tage im Hotel Nesserlhof verbringen. Zum Hotel selber kann ich euch nur Eines sagen: empfehlenswert!! :)) 
Die Lage ist ein Traum und der Ausblick aus meinem Zimmer war der Hammer. 
Im hoteleigenen Spa-Bereich war ich leider nur ganz kurz, da es sich zeitlich nicht ausging, aber es hat total gereicht, um mich positiv zu überzeugen.

Zum Kick-off Event selber gibt es mega viel zu erzählen. Ich glaube, dass ein ganzer Beitrag dazu nicht reichen wird. 
Daher werde ich über einige bestimmte Themen, wie beispielsweise Yoga, mehr schreiben und meine #Bessergirls werden dafür auf andere Themen näher eingehen. Also unbedingt bei meinen Mädels vorbeischauen ;)
Wir sind alle so unterschiedlich und jede von uns hat die Erlebnisse an diesen beiden Tagen ganz anders erlebt - deswegen ist es umso wichtiger bei allen vorbeizuschauen. 
Ich werde euch am Schluss noch einmal die Blogs der Mädels verlinken - somit habt ihr dann alle auf einem Blick.

Wir hatten ein ganz straffes Programm vor uns und ich war sehr gespannt darauf was mich alles erwarten wird. 
Als wir angekommen sind, haben wir sofort das Team kennengelernt und mehr über BWT gesprochen. Ich habe den Magnesium MIneralizer mittlerweile schon seit einem Jahr zu Hause und er wird tagtäglich benutzt. 
Um zu verstehen warum dieser so wichtig für mich geworden ist, müsst ihr einfach das gefilterte Wasser testen. Es schmeckt wirklich anders, einfach besser :)

Wir hatten verschiedene Workshops und beim ersten ging es um Kaffee. Hier hat mir Evelyn von den coffee pirates vienna zum Beispiel der Unterschied zwischen normalem und gefiltertem Wasser zum erstem Mal wirklich aufgefallen. 
Wir haben unterschiedliche Kaffeesorten aus Afrika getestet. 
Der eine Kaffee wurde mit normalem und der andere Kaffee mit gefilteretem Wasser gemacht. Ich habe den Unterschied sofort bemerkt! 
Es ist so krass und meine Kolleginnen hatten dieselben Gedanken wie ich. 
Also wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann schaut bei der lieben Steffi vorbei, weil sie mehr auf dieses Thema bzw. diesen Workshop eingehen wird.

Einer meiner liebsten Workshops war mit Thomas von kissa.
Ich war die einzige Person im Raum, die noch nie einen Matcha Tea ausprobiert hat und ich habe mich ehrlich gesagt ein wenig geschämt. 
Deswegen war es umso besser, dass ich von Thomas noch einmal richtig aufgeklärt wurde. Also ich bekam die beste Beratung überhaupt, von einem richtigen Experten :)
Wir haben gelernt, wie richtig guter Matcha und wie ein Fake Matcha Tea aussieht. 

Also wenn ihr herausfinden wollt, welchen Matcha Tea ihr euch kaufen sollt, dann müsst ihr folgenden Test durchführen. 
Dafür braucht ihr ein weißes Blatt Papier und euren Zeigefinger. ;) 
Dann nimmt ihr ein wenig Matcha und gebt es auf das Blatt Papier. 
Danach streift ihr mit eurem Zeigefinger drüber und es muss sich angenehm anfühlen. Also der Matcha muss weich sein, also wie ein richtiges Pulver halt. Fake Matcha bemerkt daran, dass es eher körnig ist und man auf dem Blatt Papier es nicht schön mit den Zeigefinger verteilen kann. 
Um noch ganz viele Infos über diesen Workshop zu erfahren, müsst ihr bei der lieben Valentina vorbeischauen.

Zwischendurch gab es ausreichend zu essen zum Beispiel Snacks von Hafervoll. Natürlich war auch alles Vegan und hat köstlich geschmeckt. 
Nach unserem Workshop hatten wir ein bisschen Zeit um uns auf unseren Zimmern zu entspannen. 
Ich war richtig sprachlos, als ich unser Zimmer betreten habe. Es war riesig und unsere Aussicht war atemberaubend. 
Ich durfte mir das Zimmer mit meiner lieben Shabnam und Alexa teilen. 
Ich fand, dass wir das perfekte Trio waren :D wir hatten eine echt coole Zeit, die leider viel zu kurz war. 

Gegen 20 Uhr gab es dann Abendessen und leider war ich da nicht mehr so aktiv. Ich litt unter starken Bauchschmerzen und konnte das tolle Essen nicht mehr genießen. Also wenn ich die Reaktionen der Mädels beurteilen soll, dann kann es nur köstlich gewesen sein. 
Tja.. ich habe mir an diesem Abend nur einen Tee bestellt.

So, nun sind wir schon am zweiten Tag angelangt. Wir mussten ziemlich früh aufstehen, genauer gesagt hatten wir schon um 7 Uhr unsere Yoga Stunde mit Nicole. 
Ich habe mich total auf diese Stunde gefreut.
Am Anfang war ich noch ziemlich unruhig, aber nach ein paar Minuten Yoga habe ich irgendwie alles rund um mich vergessen. Mir ging es wirklich gut. 
Das Besondere an unserer Stunde war auch unsere Aussicht. Die Berge, das Grüne und der Teich hatten es echt in sich :)
Wir haben ganz ruhige und ineinanderfließende Bewegungen gemacht - ein JalaFlow.
Bei einigen Positionen war es ein wenig anstrengend, aber das tat echt gut.
Die Nicole hat uns zum Schluss auch ganz kurz am Kopf massiert.
In dieser Sekunde, wo sie das tat, hatte ich am ganzen Körper eine Gänsehaut. 
Die Yoga-Stunde war einfach nur toll und im Endeffekt der perfekte Start in den Tag.
Alexa, Lottie und ich haben dann noch ein paar Übungen gemacht und es war wirklich lustig. Hierbei sind dann die tollen Bilder entstanden, wo wir einen Handstand machen.
Natürlich müsst ihr noch bei Alexa und Lottie vorbeischauen. An dieser Stelle muss ich die tollen Partner nennen, ein großer Dank an HeyHoney für das Outfit und YogiStar für die bunten Matten.

Nach unserer Yogastunde ging es auch gleich weiter. 
Hanna hat uns nämlich einen Teil unseres Frühstücks vorbereitet.
Wenn ich mich nicht irre, hat sie schon ihr 4. Buch rausgebracht. Das fand ich wirklich bemerkenswert. 
Es ist auch ziemlich spannend, wie es für sie ist wenn sie ihr Rezept schreibt und es für das Kochbuch vorbereitet und fotografiert. 
Hanna bereitete dann alles vor - Mandelmilch, Joghurt, Avocado und Beerenmix. Danach wurde alles schön einzeln gemixt. Anschließend hatten wir mit Shabnam noch einen Foodstyling Workshop. Sie zeigte uns, wie sie in diesem Moment die von Hanna zubereiteten Zutaten für ein Bild stylen würde. Auf den Bildern könnt ihr sehen, wie das Essen perfekt in Szene gesetzt wurde. 
Man musste nur noch loslegen und es verspeisen ;) 
Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, dann müsst ihr unbedingt bei Shabnam vorbeischauen. 

Der Vormittag war perfekt und wir waren mit unserem Programm schon fertig. Bis zur Abfahrt hatten wir noch ein wenig Zeit und genau dieses Zeitfenster habe ich ausgenutzt, um in den Spa-Bereich zu gehen. 
Shabnam und ich waren dann ein wenig in der Sauna.
Ich muss sagen, dass dies der krönende Abschluss meiner Reise war. 
Es war einfach alles so toll organisiert und ich hatte so viel Spaß mit den Mädels und dem #BWTTeam. 

xoxo, Zeki
in freundlicher Zusammenarbeit mit BWT!

So, hier zum Schluss findet ihr noch alle Partner und meine Bloggerkolleginnen:

- Kissa
- CoffeePirates (u.a. ColdBrewCoffee)
- Hafervoll
- Hannah (Projekt gesund leben/Buch)
- Nicole (Soul&Yoga)
- Yogi Star (Matten)
- Hey Honey (Yoga Outfit)
- Saint Charles Apotheke

Girls
- Shabnam
- Alexa
- Valentina
- Steffi
- Kathi
- Lottie
- Morena - leider war sie nicht dabei.. aber hoffentlich lernen wir uns bald kennen :))

#SENSITIVESKINWEEK

#SENSITIVESKINWEEK

FAVORITES BY ESPRIT

FAVORITES BY ESPRIT